Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Wie benimmt sich Prof. Freud eigentlich?

Montag,  15. Juni 2009, 19 Uhr 30

Anna Kollreuter, Lilli Gast und Pierre Passett im Gespräch mit Stefan Zweifel

Blauer Saal (Volkshaus 1. Stock)
Eintritt: CHF 10.--

Apéro nach der Lesung in der Buchhandlung am Helvetiaplatz


Stefan Zweifel spricht mit Anna Koellreuter (Hrg.) und zwei der sechzehn Mitautorinnen, Lilli Gast und Pierre Passett, über ihr Buch: "Wie benimmt sich der Prof. Freud eigentlich?"

Eine junge Aerztin, die Grossmutter der Herausgeberin, begibt sich 1921 zu Freud in Anaylse und hält in seinem Tagebuch fest, was ihr wichtig erschien. Dieser Fund "kommt für die Wissenschaftsgeschichte einer kleinen Sensation gleich. Es ist das Zusammentreffen von drei Faktoren, das dieses Tagebuch zu einem einzigartigen Dokument macht: Erstens handelt es sich hier um eine reine Patientinnenanalyse, im Unterschied zu einer Lehranalyse, zweitens fand sie vor Freuds Krebserkrankung statt, und drittens sind die Notizen anscheinend wörtlich notierte Niederschriften dessen, was im Behandlungszimmer gesagt wurde (...) unter den bisher veröffentlichten Dokumenten gibt es keines, bei dem alle drei Kriterien zutreffen." (Ernst Falzeder in: DIE ZEIT)

Anna Koellreuter (Hrg.): "Wie benimmt sich Prof. Freud eigentlich?" ist im Psychosozial-Verlag, Giessen erschienen.

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS