Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Volker Braun: Flickwerk

Flickwerk betreibt, wer Notlösungen für reale Probleme findet. Doch wie soll sich der anders verhalten, dem seine Existenzgrundlage genommen ist, der gar nicht oder "kurz" arbeitet? Wie sind ernst gemeinte Vorschläge einen Politikers  zu verstehen, den "Tüchtigen und Tätigen" ein doppeltes Stimmrecht zu geben?

Volker Braun, der die grosse Misere in den tagtäglichen Entscheidungen zwischen Erfurt, Kaiserslautern und Venezuela entziffert, teilt uns in Flickwerk 64 Episoden aus katastrophischen Gegenwart mit, bei denen nicht zu entscheiden ist, ob man über unsere Situation weinen oder lachen soll.

"Braun zerpflückt in diesen an Brechts Keuner-Geschichten orientierten Erzählungen kunstvoll die blumigen Sonntagsreden, die den ganzen Menschen umkreisen, so dass das dürftige Material erkennbar wird, aus denen sie gefertigt sind. Mehr als Flickwerk ist es nicht..."
(Michael Opitz, Deutschlandradio)

Suhrkamp Berlin
77 Seiten
978-3-518-42109-3
CHF 29.70

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS