Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Urs P. Gasche und Hanspeter Guggenbühl: Schluss mit dem Wachstumswahn

Montag, 1. November 2010, 19 Uhr 30

Urs P. Gasche und Hanspeter Guggenbühl präsentieren ihr neues Buch "Schluss mit dem Wachstumswahn" und beantworten kritische Fragen der Journalistin Nicole Soland (ps)

Eintritt frei

Apéro nach der Lesung


Die Lage wird immer ernster: Die Finanzblase ist geplatzt. Die zuvor mit Schulden aufgblähte Konjunktur ist eingebrochen. Doch statt die Probleme zu lösen, warten Regierungen und Unternehmen erneut auf Wachstum  und trösten, alle Probleme würden gelöst, wenn die Wirtschaft wieder wächst und nehmen dabei noch krassere marktwirtschaftliche und ordnungspolitische Sündenfälle in Kauf.

Damit spitzt sich die Lage zu: Wird die Wachstumspolitik mit zusätzlichen Schulden fortgesetzt, droht ein Kollaps des Kapitalmarkts. Wird das Wachstum dagegen mit Sparprogrammen und Schuldenrückzahlung gestoppt, drängt sich endgültig eine neue Strategie auf, um ohne Wachstum möglichst wenig Arbeitslosigkeit zu schaffen und die Renten zu sichern. Dafür plädiert dieses Buch.


Gasche/Guggenbühl: Schluss mit dem Wachstumswahn
Rüegger Verlag
978-3-7253-0965-8
140 Seiten
ca. CHF 19.50

Das Buch erscheint auf die Veranstaltung

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS