Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Daniel Barth im Gespräch mit Katharina Maag Merki

Montag, 29. November 2010, 19 Uhr 30

Daniel Barth im Gespräch mit Katharina Maag Merki über sein neues Buch "Kinderheim Baumgarten"

Eine Veranstaltung in unserer Reihe "Psychoanalytische Literatur" im Gespräch"

Eintritt: CHF 10.--

Apéro nach der Lesung


In seinem neuen Buch "Kinderheim Baumgarten" analysiert Daniel Barth ein historisch bedeutsames, aber bislang wenig verstandenes Modell psychoanalytisch orientierter Fürsorgeerziehung: Siegfried Bernfelds "Versuch mit neuer Erziehung". Das Bernfeldsche Modell war zunächst ein Mittel im Kampf um gesellschaftliche Veränderung. Der erziehungswissenschaftliche "Ertrag" besteht in einer systematischen Begründung eines sozialpädagogischen Konzepts, in dessen Zentrum die Schulgemeinde steht. Ontogenetisch argumentiert Bernfeld mit einer psychoanalytisch fundierten Bildungstheorie, phylogenetisch mit einer Art evolutionstheoretischer Moralgeschichte.

Das Buch ist soeben erschienen im Psychosozial-Verlag in Giessen.

Daniel Barth: Kinderheim Baumgarten
Psychosozial-Verlag
390 Seiten, kartoniert
CHF 56.90

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS