Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Beat Ringger: Masst Euch an!

Mittwoch, 13. April 2011, 19 Uhr 30

Beat Ringger im Gespräch über sein neues Buch "Masst Euch an!"

Moderation : Stefan Howald

Apéro nach der Lesung


Für den neoliberalen Übervater Hayek ist die Überwindung des Kapitalismus eine Anmassung, für Beat Ringger ebenfalls. Doch während Hayek vor dem "verhängnisvollen" Schritt warnt, ruft Ringger dazu auf.

Massen wir uns an, die Blindheit und den Furor des Kapitalismus zu überwinden! Auch wenn ein Scheitern nicht ausgeschlossen werden kann. Gefordert ist ein offener Sozialismus, für dessen Gelingen es keine Garantien gibt und der trotzdem gewagt werden muss.

Beat Ringger diskutiert in seinem Buch, ob und wie die Grundbedingungen des Menschseins in eine offene Fortsetzung der Geschichte münden können. Er charakterisiert die akute Krise des Kapitalismus, fragt nach den Gründen für die Stalinisierung der Sowjetgesellschaft , entwirft die Skizze einer demokratisch gesteuerten Bedarfswirtschaft und erörtert das Verhältnis von Demokratie, Staat und Komplexität.

Beat Ringger, geboren 1955, war Volksschullehrer und studierte anschliessend Elektrotechnik. Er war während vieler Jahre in linkssozialistischen Organisationen und in Umweltbewegungen aktiv. Er lebt in Zürich und arbeitet als Zentralsekretär der Schweizer Gewerkschaft der öffentlichen Dienste (VPOD) sowie als geschäftsleitender Sekretär des sozialkritischen Thinkthanks "Denknetz".

 

Beat Ringger: Masst Euch an!
Auf dem Weg zu einem offenen Sozialismus
Verlag Westfälisches Dampfboot
978-3-89691-875-8
217 Seiten, kartoniert
CHF 37.90
Erscheint anfangs April 2011

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS