Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Anton Fischer
Sigmund Freuds erstes Land

Eine Kulturgeschichte der Psychotherapie in der Schweiz

Montag, 8. Juli 2013
19.30 Uhr

Volkshaus Blauer Saal

Buchpräsentation

Berthold Rothschild spricht mit Anton M. Fischer über sein neues Buch "Sigmund Freuds erstes Land"

Apéro nach dem Gespräch in der Buchhandlung

Eintritt: CHF 10.00

Anton M. Fischer studierte u.a. Psychologie und Philosophie, Soziologie und Geschichte.
Er arbeitet in eigener Praxis als Psychoanalytiker, Paartherapeut und Unternehmensberater in Zürich.
Zuletzt erschien von ihm "Martin Heidegger - Der gottlose Priester" im Verlag Rüffer & Rub, Zürich (2008).

Anton M. Fischer
Sigmund Freuds erstes Land. Eine Kulturgeschichte der Psychotherapie in der Schweiz.
624 Seiten, gebunden
soeben erschienen
CHF 78.00

Gut lesbar zeichnet der Autor im vorliegenden Buch erstmals die umfassende Geschichte der Psychotherapie und Psychoanalyse in der Schweiz nach - von den Anfängen des Gesundheitstourismus über das of beschworene Drama Freud/Jung bis hin zur weltweiten Verbreitung der Schweizer Impulse.
Für die theoretische Entwicklung der Psychotherapie spielten neben C.G. Jung und Ludwig Binswanger auch Hermann Rorschach, Jean Piaget, Gustav Bally, Raymond de Saussure, Jürg Willi, Paul Parin und viele andere eine wichtige Rolle.

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS