Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Niklaus Meienberg
"Tot ist einer erst, wenn sich niemand mehr an ihn erinnert."

N.M. über den Hitler-Attentäter Maurice Bavaud

"Ein Aufklärer, den nichts kalt liess"
Woz

Zum zwanzigsten Todestag von Niklaus Meienberg sind im Limmat Verlag zwei Neuausgaben und eine DVD erschienen.

Diese und weitgehend sein Gesamtwerk führen wir in der Buchhandlung im Volkshaus stets vorrätig.

Ebenfalls erhältlich:

Niklaus Meienberg, 1940 in St.Gallen geboren und 1993 in Zürich durch Selbstmord verblichen, war ein brillanter Journalist und während gut dreissig Jahren mit seinen Zeitungstexten, Büchern, Filmen und Auftritten eine der kantigsten und streitbarsten Figuren des öffentlichen Lebens in der Schweiz. Er hat mit seinen Arbeiten über die jüngere schweizerische Vergangenheit und über aktuelle politische Themen massgeblich zur öffentlichen Auseinandersetzung mit der Schweiz im 20. Jahrhundert beigetragen.

Es ist kalt in Brandenburg
Ein Hitler-Attentat
1980, 2013, 192 Seiten, 28 Abbildungen, broschiert

CHF. 28.50

Villi Hermann/Niklaus Meienberg/Hans Stürm:
Es ist kalt in Brandenburg (Hitler töten)
DVD, 140 Min.
CHF 32.―, € 29.50 Neuauflage erscheint Oktober 2013

Die Erschiessung des Landesverräters Ernst S.
1977, Erweiterte Neuausgabe 1992. 2013, 144 Seiten, broschiert

CHF 28.50

Richard Dindo/Niklaus Meienberg
Die Erschiessung des Landesverräters Ernst S.
DVD, 99 Min.
CHF 32.00

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS