Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Jutta Ditfurth
Mythos Überbevölkerung

Vortrag

Montag, 16. Dezember 20.00 Uhr

Volkshaus Zürich
Weisser Saal

Eintritt: CHF 10.00 / 5.00

Ticketverkauf und -Reservation
(freie Platzwahl, kein Versand):
Buchhandlung im Volkshaus (044 241 42 32)

 

Eine Veranstaltung vom INFOLADEN KASAMA und dem ZENTRALAMERIKA-SEKRETARIAT, in Zusammenarbeit mit dem Restaurant Volkshaus, vorwärts, Radio Lora, Rote Fabrik, WOZ und der Buchhandlung im Volkshaus.

 

"Mythos Überbevölkerung - Über das Verhältnis von Mensch und Natur"

2015 kommt wahrscheinlich die "Ecopop"-Initiative zur Abstimmung. Sie verbindet die Forderung nach einer nachhaltigen Produktions- und Existenzweise mit der kruden Behauptung, dass diese nur durch eine Einwanderungsbeschränkung in die Länder des "Nordens" und durch Massnahmen gegen das -angeblich- zu starke Bevölkerungswachstum im "Süden" erreicht werden könne. Damit liegen ihr Vorstellungen und Ideen zugrunde, die nahtlos an politische Programme rassistischer Bewegungen anschliessen.


Ebenfalls erhältlich:

Jutta Ditfurth, Sozialwissenschaftlerin, Politikerin und Publizistin ist Mitbegründerin der Grünen Partei Deutschlands und der Oekologischen Linken. 1991 ist sie bei den "Grünen" ausgestiegen. Einer der Gründe war das zögerliche Vorgehen der Partei gegen ökofaschistisches Gedankengut innerhalb der eigenen Reihen.

Jutta Ditfurths neuestes Buch:

Der Baron, die Juden und die Nazis
Reise in eine Familiengeschichte
400 Seiten, gebunden
9783455502732
Hoffmann und Campe
CHF 36.50

 
Nach dem Mauerfall reist Jutta Ditfurth in die DDR und sieht sich mit den Widersprüchen ihrer adligen Herkunft konfrontiert. Sie folgt den Spuren ihres schillernden Urgroßonkels Börries Freiherr von Münchhausen, einem Balladendichter, der ein Freund der Juden zu sein schien - doch dann findet sie einen Brief ...
FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS