Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Dieter Bachmann
Die Gärten der Medusa

Roman

Montag, 9. März 2015
19.30 Uhr

Buchpräsentation mit Lesung

in der Katakombe

Dieter Bachmann liest aus seinem neusten Roman "Die Gärten der Medusa"

Moderation: Dr. Magnus Wieland (Schweizerisches Literaturarchiv, Bern)

Apéro nach der Lesung

 

Eintritt: CHF 10.00

 

Es ist eine ebenso sonderbare wie bunte, eine witzige wie nachdenklich-melancholische, zweifellos eine eminent gedankenreiche, überraschende und unterhaltsame literarische Expedition, auf die uns Dieter Bachmann in seinem soeben erschienenen vierten Roman "Die Gärten der Medusa" mitnimmt.

Die Expedition hebt an mit einem Schiff, das nur Gärten an Bord nimmt, nebst wenigen Passagieren: Gärtnern, Parkflaneuren und Alleenwandlern, unter ihnen der Berner Anthropologe Teo Wild. Wilds erzählerisch virtuos verflochtene Erinnerungen und Gedanken (an die Kindheit, an Hemingways goldene Pariser Jahre, an die Vergänglichkeit), seine Beobachtungen, Begegnungen und Gespräche münden, ob in Zürich, Paris, Berlin oder Rom, immer wieder in Gärten. Aus diesen bewusst aufgesuchten Inseln des Rückzugs – sie reichen vom Jardin des Plantes über den Sopraceneri in den Mendrisiotto im Tessin bis zum Branitzer Park in Cottbus – erwachsen wild persönliche Erinnerungen an geliebte Menschen und gelebte Augenblicke, die ein blühendes historisches Panorama eröffnen und unseren Blick auf den Garten verändern.
(Text von Moritz Wagner, Literaare, Thun - leicht moderiert..)

 

Ebenfalls erhältlich:

© Ayşe Yavaş

Dieter Bachmann, geboren 1940 in Basel, 1988–1998 Chefredaktor der Zeitschrift «du», Autor der Romane «Rab», «Der kürzere Atem» und «Grimsels Zeit». Publizist und Herausgeber zahlreicher Sachbücher. Im Limmat Verlag erschienen zuletzt der Fotoband «Aufbruch in die Gegenwart. Die Schweiz in Fotografien 1840–1960» sowie der erzählende Essay «Unter Tieren». 2008 ist im Mare Verlag sein hervorragendes belletristisches Sachbuch "Die Vorzüge der Halbinsel - Auf der Suche nach Italien" erschienen. Dieter Bachmann lebt heute in Umbrien.

Dieter Bachmann
Die Gärten der Medusa.
Roman 360 Seiten, gebunden
Limmat Verlag
978-3-85791-763-9
CHF 29.80 / erscheint im März 2015

 

Ein Schiff legt ab, ein grosser Dampfer. Er hat Gärten an Bord. Schrebergärten, Parks, Landschaftsgärten und tiefgrüne Wälder. Und ein paar Passagiere: die Menschen, die jene Oasen geschaffen haben, oder andere, die sich gern in ihnen umtun. Man sieht sie beim Ablegen an der Reling stehen, lebende Menschen und verschollene, bekannte und erfundene. Unter ihnen Teo Wild, Anthropologe. Auf der Suche nach den Gärten: jenen der Erinnerung, den frühen der Kindheit, den Gärten der Liebe und den Gärten des Denkens, die er gern mit anderen teilt. Dieter Bachmanns weit gespannte Komposition erzählt aus den verschiedensten Gegenden die Welt von gestern und heute und zugleich von der Conditio humana zwischen Eden und Apokalypse. Zwischen Umweltzerstörung und Naturschutzgebiet: Heiter, zornig, gelassen, erbost, weise – und immer mit einem Schuss voltairescher Melancholie. Der Mensch im Garten: Nie ist er sich näher.

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS