Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Ferientipp
von Susanne Schenzle

Buchhändlerin und Verlegerin

Der Knausgard des Ostblocks!

Wir waren eine neue Generation. Unser Leben und unser Schreiben waren eins. Ich zumindest hoffte, mein ganzes Leben lang zu schreiben, wie ich lebe, und nicht zuzulassen, dass auch nur ein Gramm Pose und Unaufrichtigkeit in das von mir Geschriebene einfloss. Trank ich, so hatte ich vor, übers Trinken zu schreiben. Mit anderen Worten - über das Leben. Mein Leben, das einzige, das ich kannte! Das hielt ich für eine ehrliche Position.

Ein Roman, der dazu verdammt ist, ein Ereignis zu werden!

Kalin Terzijski / Dejana Dragoeva
Alkohol
432 Seiten
INK PRESS Zürich
ISBN 978-3-906811-00-0
CHF 29.90

Süchtig nach der Wirkung des Alkohols, um überhaupt jeden Tag aufstehen zu können, verbringt Kajo in einem der ältesten Staaten Europas sein schwebendes Dasein zwischen einem Gestern im korrupten Sozialismus und einem Heute im globalen Konsumchaos. Schon als Kind wollte er Alkoholiker werden. Nun hat er sein Ziel erreicht und fällt nach der Konfrontation mit seinem ersten Fan, der Wahrsagerin, Marta, wie der Kater auf die Beine. In Bild und Ton dirngt Marta in Kajos Leben ein, hält den Psychiater auf Trab und lotet mit ihm in endlosen Skype-Gesprächen seine beschränkte Welt aus. Sie gibt ihm durch einen manipulierten Zwist mit seinem besten Freund Martin Karbovski seine Würde zurück und den unbändigen Willen, ohne Alkohol zu leben und zu schreiben.

Die Ehrlichkeit von Alkohol trieft aus allen Poren und trifft mitten ins Herz!

Kalin Terzijski ist eine Ausnahmeerscheinung in der zeitgenössischen Dichtung.

Kalin Terzijski, geboren 1970 in Sofia, studierte Medizin und arbeitete als Psychiater. Seit dem Jahr 2000 widmet er sich ganz dem Schreiben. Er veröffentlichte Erzählungen, Gedichtsammlungen sowie vier Romane. "Alkohol", verfasst mit Dejana Dragoeva, war 2010 das meistverkaufte belletristische Werk in Bulgarien. Der Autor stand viermal auf der Shortlist für den Helikon-Preis und wurde 2011 für seine Erzählungen "Gibt es jemanden, der dich liebt?" mit dem Europäischen Literaturpreis geehrt. 2016 erscheint bei INK PRESS sein zweiter Roman "Wahnsinn".

Viktoria Dimitrova Popova, geboren 1981 in Sofia, emigrierte 1992 in die Schweiz, studierte Germanistik und Komparatistik in Zürich und Wien, arbeitete in der freien Tanz- und Theaterszene und lebt heute als Übersetzerin in Zürich.

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS