Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Ferienlektüre
von Susanne Schenzle

Buchhändlerin und Verlegerin

Für das Herz ist das Leben einfach: Es schlägt, so lange es kann.

Hier erzählt einer schonungslos und ehrlich sein Leben. Es ist nicht mehr und nicht weniger, es ist heilend, bei allen, die damit konfrontiert werden, beginnt ein Denkprozess über das eigene Leben, und es ist die ein bisschen andere Ferienlektüre für Dich!

Karl Ove Knausgard
Sterben
Roman
btb
ISBN 978-3-442-74519-7
CHF 15.90

Das eigene Leben offen, schonungslos und radikal zum Gegenstand des Schreibens zu machen - dies ist das Konzept, zu dem sich Karl Ove Knausgard in einem furiosen Mammutprojekt entschlossen hat. Radikal ehrlich und mit unglaublicher sprachlicher Kraft nähert er sich in "Sterben", dem ersten Roman einer sechsbändigen Serie, seinem schwierigen Verhältnis zum Vater, das ihn grundlegend geprägt hat. Als dieser stirbt und er sich mit seinem Bruder daran macht, den Nachlass zu ordnen, bietet sich beiden ein Bild des Grauens. So sehr hat dieser Vater einen Schatten auf das Leben der Brüder geworfen, dass sie den Bestatter bitten, die Leiche sehen zu dürfen. Erst dann, so sind sich beide einig, werden sie glauben können, dass er wirklich tot ist.

Karl Ove Knausgard wurde 1968 geboren und gilt als wichtigster norwegischer Autor der Gegenwart. "Sterben" - der erste Roman eines sechsbändigen, autobiographisch angelegten literarischen Projektes, das in Norwegen zur Sensation wurde - war dort das meist diskutierte Buch der letzten Jahre und stand monatelang auf Platz 1 der Bestsellerliste. Karl Ove Knausgard lebt heute mit seiner Familie an der schwedischen Südküste.

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS