Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Giorgio Fontana:
Tod eines glücklichen Menschen

Morte di un uomo felice

Donnerstag, 22. Oktober 2015

20.00 Uhr

in der Katakombe

Zweisprachige Lesung im Rahmen von "Zürich liest" mit Giorgio Fontana

 

Giorgio Fontana liest italienisch aus seinem zweiten Roman "Morte di un uomo felice", der soeben in deutscher Sprache im Verlag Nagel & Kimche erschienen ist. Der Verleger Dirk Vaihinger liest die deutschen Passagen aus "Tod eines glücklichen Menschen".

Durch die Veranstaltung führt Antonella De Marchi-Pilotto.

Fontanas hochspannender und kluger Roman beleuchtet mit grosser Ernsthaftigkeit die Ambivalenz des Strebens nach Gerechtigkeit. Es geht auch um das heutige Italien: Fontana ist einer der jungen Schriftsteller, die den moralischen Verfall nicht hinnehmen wollen.

Diese Veranstaltung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Istituto Italiano di Cultura Zurigo und dem Nagel & Kimche Verlag.

Eintritt: CHF 15.00 / 10.00

Vorverkauf: starticket.ch und in der Buchhandlung im Volkshaus (info@volkshausbuch.ch / Tel. 044 / 241 42 32)

 

Ebenfalls erhältlich:

Giorgio Fontana, 1981 geboren, studierte Philosophie und lebt in Mailand. Er schreibt regelmässig journalistische Beiträge für verschiedene Zeitschriften. Sein Roman "Im Namen der Gerechtigkeit" erregte grosses Aufsehen und erhielt den Premier Lo Straniero und den Premio Racalmare / Leonardo Sciascia.
2014 erhielt Fontana den hochdotierten Premio Campiello.

Giorgio Fontana
Tod eines glücklichen Menschen
Roman
256 Seiten gebunden
Nagel & Kimche Verlag
ISBN 978-3-312-00664-9
CHF 26.90

e-book:
ISBN 978-3-312-00684-7
bestellen auf www.volkshausbuch.ch

 

1981 herrscht in Mailand Angst vor linksextremen Terroristen. Ein Politiker wird umgebracht, Staatsanwalt Colnaghi soll die Mörder jagen. Er ist von seinem Auftrag moralisch tief überzeugt - bis er irritiert feststellt, dass er darin den Attentätern gleicht. Im Kreig leistete Colnaghis Vater Widerstand gegen die Nazis. Er starb wenig heldenhaft und liess seine junge Familie im Stich: Colnaghi hat Angst, genauso zu enden.

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS