Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Geschenktipp von Juliette Rumpf

© by Goran Basic

Die Reise einer jungen Anarchistin in Griechenland

Mit einem sehr interessanten Roman hat die Autorin Marlene Streeruwitz ein wunderbares Gleichgewicht zwischen harten Fakten und Erzähltem gefunden. Einerseits sehr packend durch Ihren Schreibstil, andererseits berührend und ergreifend, erfahren zu können, wie es in Griechenland heute zu und her geht.
Geeignet für jedes Alter, besonders empfehle ich es Jugendlichen, da es sich um eine rührende Erzählung handelt und doch politische Aspekte anspricht, mit denen man vielleicht in der Freizeit nicht unbedingt konfrontiert wird.

Marlene Streeruwitz als Nelia Fehn
Die Reise einer jungen Anarchistin in Griechenland
Roman
Fischer Taschenbuch
ISBN 978-3-596-03159-7
CHF 13.50

Marlene Streeruwitz übernimmt die Rolle ihrer Romanheldin Nelia Fehn aus "Nachkommen." und schreibt deren erstaunliches Erstlingswerk.

 

Marlene Streeruwitz, in Baden bei Wien geboren, studierte Slawistik und Kunstgeschichte und begann als Regisseurin und Autorin von Theaterstücken und Hörspielen. Für ihre Romane erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, zuletzt den Bremer Literaturpreis und den Niederösterreichischen Kulturpreis. Ihr Roman ›Die Schmerzmacherin.‹ stand 2011 auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis. Zuletzt erschienen die Romane ›Nachkommen.‹ und unter dem Pseudonym Nelia Fehn ›Die Reise einer jungen Anarchistin in Griechenland.‹.

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS