Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Geschenktipp von Fidel Studer

Colin McAdam: Eine schöne Wahrheit

Das Buch ist sehr berührend geschrieben, ohne kitschig zu werden. Looee wird als das intelligentes Individuum dargestellt, das er ist - Menschlich genug, der Geist eines sechsjährigen, mit Instinkten und angeborenem Verhalten eines Dschungeltieres. Die Hälfte der Kapitel spielen aus der Sicht der besorgten Eltern oder des Affen-Sozialforschers, der die Sozialen Strukturen der Affen untersucht. Die andere Hälfte spielen aus der Sicht von Looee, wie er sein Zuhause wahrnahm - oder was ihn aggressiv machte, wie an ihm in den Laboren getestet wurde. Auch andere Affen spielen eine Rolle, der "Schimpansen-Sozialforschungs-Zoo" tauchte auch zu Beginn des Buches auf.

Als Leser merkt man sofort, wenn man aus der Sicht des Affens liest, ist alles doch viel intuitiver, instinktiver geschrieben. "Eine schöne Wahrheit" geht auch um die Debatte wie man mit Tieren umgeht, die ja offensichtlich auch eine Seele - oder zumindest Gefühle, ein Gedächtnis haben.

Auf jeden Fall ist es ein berührendes, kleines, gutes Geschenk an empathische Mitmenschen, Literaten, Tierliebhaber, Vegetarier, Tierrechtlern, Haustierbesitzer und jene die es werden wollen.

Colin McAdams
Eine schöne Wahrheit
Roman
Wagenbach
ISBN 978-3-8031-3253-6
CHF 13.90

Ein Ehepaar kann keine Kinder kriegen, möchte aber dringend eines. Sie lösen das Problem unorthodox: Ein Schimpansenbaby wird adoptiert. Der Menschenaffe kann wie ein Mensch grossgezogen werden, die ersten Jahre sind idyllisch - teilweise sehr kompliziert, aber wunderschön rührend sowie auch witzig zu lesen. Vergleichbar schlau wie ein Mensch, nur viel geschickter klettert sich der kleine Looee in das Herz des Lesers.

Dann wird er schliesslich erwachsen, aggressiver. Die Problemfälle häufen sich. Schlussendlich wird die Familie auseinander gerissen, der Looee wird zu anderen wilden Versuchsschimpansen eingesperrt. Looee leidet, die Ärzte infiszieren ihn mit Krankheiten, testen Gegenmittel aus. Er wird nicht mehr wie ein Mensch, sondern wie ein Objekt behandelt.
 
Schliesslich wird er in einem Zoo-artigen Schimpansen-Sozialforschung-Labor unter gebracht, wo Looee andere Schimpansen kennenlernt. Dort geht es nicht nur friedlich zu und her, gibt es doch eine Hierarchie um die ständig gekämpft wird. Eine angespannte Lage in der sich unser Affe hier wiederfindet. Unser Menschenaffe, der sich selbst mehr als Mensch, denn als Affe sieht.
© Lisa Myers

Colin McAdams ist ein kanadischer Autor. Er wuchs abwechslungsweise in Dänemark, England und div. Kanadischen Städten auf. Er studierte Englische Literatur und Philosophie. "Eine schöne Wahrheit" ist sein dritter Roman, mit dem er 2013 auch den "Rogers Writers' Trust Fiction Prize" gewann.

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS