Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Ursula Hauser:
Die Rebellin

Ein Leben für Frieden und Gerechtigkeit

Montag, 1. Februar 2016
19.30 Uhr

in der Katakombe

Buchpräsentation

Ursula Hauser stellt ihr Buch "Die Rebellin - Ein Leben für Frieden und Gerechtigkeit" (Wörterseh Verlag) im Gespräch mit Maja Hess (medico international schweiz) vor. Es werden auch Passagen aus dem Buch vorgelesen.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit medico international schweiz


Eintritt frei

Apéro nach der Buchpräsentaton

 

Das Buch »Die Rebellin - Ein Leben für Frieden und Gerechtigkeit«, portraitiert den Werdegang und das Schaffen von Ursula Hauser und ist - niedergeschrieben von Tanja Polli - entstanden aufgrund vieler Gespräche der zwei Frauen.
Tanja Polli traf Ursula Hauser ursprünglich zum ersten Interview für einen Zeitungsartikel, daraus hat sich etwas mehr ergeben..

1946 als Tochter des ehemaligen Gemeindeschreibers von Kilchberg geboren, scheint Ursula Hausers Lebensweg in geordneten Bahnen vorgezeichnet, als sie mit neunzehn ungewollt schwanger wird. Nach der – traumatischen – Abtreibung hält sie ihr enges Umfeld nicht mehr aus. Sie reist nach Amerika, gerät in den Strudel der Anti-Vietnam-Proteste und schließt sich der afroamerikanischen Bürgerrechtsbewegung an. Zurück in der Schweiz, engagiert sie sich in der Achtundsechziger-Bewegung und beginnt, Psychologie zu studieren. Ihr Instrument ist das Psychodrama, eine Gruppentherapie, in der konfliktbeladene Situationen szenisch aufgearbeitet werden. 1980 reist die Psychoanalytikerin nach Nicaragua, um die sandinistische Revolution zu unterstützen und den vom Bürgerkrieg traumatisierten und sexuell ausgebeuteten Frauen zu arbeiten. Dort lernt sie Antonio Grieco kennen, Revolutionär und Weggefährte Che Guevaras. Die beiden verlieben sich, heiraten und leben sechzehn Jahre glücklich zusammen, bis er an den Spätfolgen der Folter stirbt, die er Jahre zuvor im Gefängnis der Militärdiktatur in Uruguay erlitten hat. Seither ist Ursula Hauser eine moderne Nomadin. In Zusammenarbeit mit Schweizerischen NGO's wie medico international, medicuba oder ecosolidar, reist sie in Kriegs- und Krisengebiete, leitet Psychodramagruppen in Flüchtlingslagern und Armenvierteln, entwickelt Frauenprojekte und bildet Ärztinnen, Krankenschwestern und Sozialarbeiter aus – unter anderem in Gaza, in El Salvador, Nicaragua und Uruguay.

© Ursula Markus

Ursula Hauser, geb. 1946 in Kilchberg ZH, ist Psychoanalytikerin und setzt sich seit Jahren für traumatisierte Frauen in Kriegs- und Krisengebieten ein. Im Sinne von Hilfe zur Selbsthilfe bildet sie dort auch Ärztinnen, Psychiaterinnen, Sozialarbeiterinnen, Krankenkschwestern und Psychologinnen in Psychodrama aus. In Zusammenarbeit mit "medico international schweiz" leitet sie seit vielen Jahren Projekte in den Bereichen psachosoziale Gesundheit, Psychodrama und Supervision in Gaza und El Salvador.
Um die Ethnopsychoanalyse in Zentralamerika, der Karibik und im Netzwerk "RED Sur-Sur" zu stärken, gründete Ursula Hauser die Stiftung "Fundacion Ursula Hauser" und ruht auch mit 69 Jahren noch nicht. Bald lanciert sie ein Forschungsprojekt in Uruguay und reist für verschiedene Projekte immer wieder auch nach Kuba und Nicaragua.
Ursula Hauser lebt in Costa Rica und kommt nur noch sporadisch in die Schweiz.

Ursula Hauser: Die Rebellin. Ein Leben für Frieden und Gerechtigkeit
Geschrieben von Tanja Polli
208 Seiten, gebunden
Wörterseh Verlag
9783037630655
CHF 36.90

Tanja Polli, geb. 1969, ist Journalistin und Autorin. Ihr erstes Buch, »Das Geschlecht der Seele – Transmenschen erzählen«, erschien 2013 im Elster Verlag. Auf Ursula Hauser wurde sie aufmerksam, als der Schweizerische Berufsverband für Angewandte Psychologie die Psychoanalytikerin 2014 für ihre herausragenden Leistungen auszeichnete. Tanja Polli traf die 68-Jährige für einen Zeitungsartikel zum Interview. Am Ende war klar, dass dieses Leben nicht auf zwei Seiten passt. Fortan trafen sich die beiden, wann immer Ursula Hauser in der Schweiz war, um ihre 98-jährige Mutter zu besuchen. Aus diesen Gesprächen entstand ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen will. Tanja Polli lebt und arbeitet in Winterthur.

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS