Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Ferienlesetipp
von Yasemin Hutter

Buchhändlerin und Fachlehrerin

© Goran Basic

Darryl Cunningham: Supercrash. Das Zeitalter der Selbstsucht.

Börsencrash, Finanzkrise und Bad Banks. Als Antwort darauf greift der britische Cartoonzeichner Darryl Cunningham zum Stift und erzählt die Geschehnisse seit dem Platzen der amerikanischen Immobilienblase in seiner Graphic Novel. Dabei dringt er zum Kern neoliberaler Politik vor: der Selbstsucht und Gier. In dramatischen Szenen lässt Cunningham Alan Greenspan, Rick Rubin und andere Anhänger des Finanzkapitalismus die globale Ökonomie noch einmal an den Rand des Abgrunds führen und zeigt, wie die Jünger des Neoliberalismus die Finanzpolitik noch heute bestimmen.

Darryl Cunningham: Supercrash
Graphic Novel
240 Seiten, broschiert
9783446446984
Hanser Verlag, 2016
CHF 27.90
auch als eBook erhältlich

„Supercrash“ erklärt uns in kraftvoller Bildsprache den Neoliberalismus und den Crash 2008 auf sehr verständliche und unterhaltsame Weise.

Darryl Cunningham ist „Graphic Journalist“ und Autor der hochgelobten Graphic Novels Psychiatric Tales und Science Tales; letztere stand auf der Shortlist des British Comic Award 2012. Er lebt in Yorkshire.

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS