Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Peter Widmer:
Die traumatische Verfassung des Subjekts I + II

Das Körperbild und seine Störungen / Unfassbare Zeitlichkeit

Montag, 12. Juni 2017
19.30 Uhr

in der Katakombe

 
Gespräch mit Buchpräsentation

Ingrid Feigl spricht mit Peter Widmer über sein neues Buch "Die traumatische Verfassung des Subjekts" mit unveröffentlichten Aufsätzen, erschienen in zwei Bänden - im Verlag Turia + Kant in Wien: Band 1 "Das Körperbild und seine Störungen" und Band 2 "Unfassbare Zeitlichkeit".

Der für beide Bände geltende Titel «Die traumatische Verfassung des Subjekts» weist auf die mangelhafte Ausstattung des Menschen hin: auf seine Hilflosigkeit, seine Abhängigkeit von anderen Menschen, auf die Sexualität, die psychische Teilung in Bewusstes und Unbewusstes, auch auf seine Unwissenheit – all das manifestiert sich in Angst, einem Grundaffekt des Menschen, wie Freud erkannt hat. Notwendig sind deshalb Konstruktionen von Körperbildern, um sich zu orientieren und um Realität zu erfahren. Es gilt deshalb, die Funktionen der Körperbilder zu erkennen und ihre Tauglichkeit zu analysieren.
Gravierende Störungen zeigen sich, wenn Körperbilder misslingen, was sich am deutlichsten in Psychosen manifestiert.

Peter Widmer ist Psychoanalytiker in eigener Praxis in Zürich. Er war Gastprofessor an der Universität Kyoto, hatte ein Lektorat an der Columbia University New York und Lehraufträge an der Universität Zürich. Peter Widmer ist Initiant und Mitbegründer der Zeitschrift RISS (seit 1986) und des Lacan Seminars (1997). Von ihm gibt es zahlreiche Publikationen, u.a.: "Subversion des Begehrens" (Turia + Kant); "Der Eigenname und seine Buchstaben" (Transcript).

 

Apéro nach dem Gespräch

Eintritt: CHF 10.00 (freie Platzwahl)


Das ist eine Veranstaltung in unserer Reihe "Psychoanalytische Literatur im Gespräch", organisiert von Thomas Merki, Dani Meili und der Buchhandlung im Volkshaus.

 

Ebenfalls erhältlich:

Peter Widmer: Traumatische Verfassung des Subjekts I: Das Körperbild und seine Störungen Unveröffentlichte Aufsätze 188 Seiten. Klappenbroschur Turia + Kant 9783851328424 CHF 29.90

Peter Widmer: Die traumatische Verfassung des Subjekts II
Unfassbare Zeitlichkeit
Unveröffentlichte Aufsätze
Turia + Kant
9783851328431
CHF 26.90

Peter Widmer ist Psychoanalytiker in eigener Praxis in Zürich. Er war Gastprofessor an der Universität Kyoto, hatte Lektorat an der Columbia University New York und Lehraufträge an der Universität Zürich. Initiant und Mitbegründer der Zeitschrift RISS (seit 1986) und des »Lacan Seminars Zürich« (1997).

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS