Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Patrick Deville
Viva

Roman

Ein weiterer Geniestreich von Patrick Deville, neu in deutscher Sprache im Bilgerverlag!

Mexiko – wir schreiben die 1930er Jahre – ist das heiße Pflaster, auf dem ein revolutionäres Theater gegeben wird, wie es nur ein Autor der Klasse von Patrick Deville in Szene setzen kann. Mexiko-Stadt, Tampico und Cuernavaca sind die Schauplätze, Trotzki, Revolutionär auf der Flucht und Malcolm Lowry, amerikanischer Schriftstellergigant die Hauptakteure.
Patrick Deville führt uns in dreißig Kapiteln, die übersprudeln von Anekdoten, historischen Fakten und schicksalshaften Begegnungen. Mitten hinein ins brodelnde Geschehen. Trotzki, dem die sowjetische Staatsbürgerschaft aberkannt wurde, befindet sich auf der Flucht. Frida Kahlo und Diego Rivera setzen sich dafür ein, dass Mexiko dem in Ungnade gefallenen Revolutionär Asyl gewährt. 1936 reiste Malcolm Lowry nach Acapulco, dann nach Cuernavaca. Er begann und vollendete »Unter dem Vulkan«. Malcolm Lowry bewundert Trotzki, der selber ein begnadeter Schriftsteller war, und die Idee einer weltumfassenden Revolution.
Wie immer in Patrick Devilles Werk begegnen wir jenen Menschen, die sich in ihrem Handeln, im Gelingen und Scheitern ihrer Ideen, unsterblich gemacht haben: Frida Kahlo, Diego Rivera, Tina Modotti, der geheimnisumwitterte B. Traven, André Breton und Antonin Artaud, auf der Suche nach den Tarahumaras im Hochland von Mexiko.

"Ein atemberaubendes Fresko."Le Monde des Livres

 

Zudem ist das Buch sehr schön gestaltet - wie gewohnt, aus dem bilgerverlag!

Ebenfalls erhältlich:

Patrick Deville: Viva. Roman
256 Seiten, gebunden mit Lesebändchen
9783037620625
bilgerverlag
CHF 33.00

Die französische Originalausgabe erschien 2014 im Verlag Seuil unter demselben Titel.
Die Übersetzung aus dem Französischen stammt von Holger Fock & Sabine Müller.

© by babelio.com

Patrick Deville, grosser Reisender, mit dem Esprit des Kosmopoliten, wurde 1957 geboren. Er leitet das Maison des Ecrivains Etrangers et Traducteurs (MEET) in Saint Nazaire. Deville ist einer, der sich Zeit nimmt dem Rauschen der Zeit und dem Murmeln der Gespräche zuzuhören. Sein Werk, das ein gutes Dutzend Romane umfasst, wurde in bisher zehn Sprachen übersetzt

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS