Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Festspiele im Walde
Zum 200. Geburtstag von Henry David Thoreau

Sprechen, Singen, Töne basteln

Montag, 4. Dezember 2017
19.30 Uhr

in der Katakombe


Festspiele im Walde

Neue Texte und Töne zu Henry David Thoreaus Tagebüchern

 

„Solange Thoreau gefeiert wird, ist Amerika nicht verloren, sondern quicklebendig“ schreibt die NZZ am 8. Juli 2017 anlässlich dessen 200. Geburtstags auf die gegenwärtige amerikanische Regierung anspielend. Amerika feiert den eigenwilligen Dichter, Aussteiger, Mystiker, Natur- und Alltagsphilosoph, der das unablässige Business mit einem Verbrechen vergleicht, der für den zivilen Ungehorsam von Gandhi und Martin Luther King zum Vorbild wird, der sich als Aussteiger in eine Waldhütte zurückzieht und dort Weltliteratur schreibt und der im herbstlichen Wald Nüsse sammelt, um sie an Winterabenden zu knacken.

Mit neuen Texten und Tönen aktualisieren Schmucki, Augst und Friedmann Thoreaus Wertschätzung des alltäglichen Lebens. Während Augst einen Tagebucheintrag aus dem Jahre 1858 als Rezitativ vorsingt und Schmucki ein Eichhörnchen im Laub rascheln lässt, fragt Friedmann: „Worin besteht der Unterschied zwischen dem eingetretenen Kaugummi drei Schritte hinter dem Schachtdeckel und dem eingetretenen Kaugummi drei Schritte hinter dem Schachtdeckel?“ Upgradeten Sie am Nachmittag noch das Betriebssystem ihres Computers, damit die Software des neuen Druckers installiert werden kann, so pfeift Ihnen an der Aufführung der „Festspiele im Walde“ eine frische Brise um die Ohren.

 

Reto Friedmann: Sprecher

Oliver Augst: Sänger

Annette Schmucki: DJ

 

Nach der Aufführung offerieren wir einen Apéro

 

Eintritt: CHF 20.00 / 15.00

Reservation und Vorverkauf in der Buchhandlung im Volkshaus
info@volkshausbuch.ch / T 044 241 42 32

 

medialibrary/2017/10/Festspieleim_Walde_Flyer.pdf

Ebenfalls erhältlich:

Annette Schmucki (DJ), Reto Friedmann (Sprecher) und Oliver Augst (Sänger) - v.r.n.l

© Archiv im Diogenes Verlag

Henry David Thoreau, geboren 1817 in Concord, Massachusetts, hat seine Heimatstadt nur für einen zweijährigen Studienaufenthalt am Harvard College verlassen. Eine Zeitlang war er Privatsekretär Ralph Waldo Emersons. 1845 bezog er eine selbstgebaute Blockhütte am Walden-See, in der er zwei Jahre zurückgezogen lebte. Nach seiner Rückkehr arbeitete er als Landvermesser und engagierte sich bis zu seinem Tod gegen die Sklaverei. Thoreau starb 1862 an Tuberkulose.

Kürzlich erschienen im Suhrkamp Verlag:

Frank Schäfer: Henry David Thoreau - Waldgänger und Rebell
Eine Biographie
252 Seiten, Klappenbroschur
Suhrkamp
9783518467695
CHF 24.50

 

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS