Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Klaus Merz
liest aus seinen Werken

Lyrik und Prosa

Samstag, 27. Oktober 2018
19.30 Uhr

in der Katakombe

Lesung

Klaus Merz liest Lyrik und Prosa aus seinen Werken.

Seit 1967 veröffentlicht Klaus Merz Gedichte und Prosa. Seither hat er mit seiner Kunst des poetischen Verdichtens einen eigenen Ton geschaffen.
«Mit gesammelter Blindheit» – so heisst der Gedichtband, mit dem Klaus Merz im fernen Jahr 1967 als Autor debütierte. Der Titel ist rätselhaft und klingt zugleich programmatisch, er könnte beinahe als eigenständiger Text durchgehen, so winzig wie vielsagend. Und mehrdeutig sind die Titel oft, unter die Klaus Merz seine Texte stellt. «Latentes Material» ist ein weiteres Beispiel. Der Titel steht über einem schmalen Prosaband aus dem Jahr 1978 und meint Material, dessen Bedeutung und Möglichkeiten erst noch erkannt und freigelegt werden müssen. Entscheidend ist die Bearbeitung – und der sprachliche Zugriff, den der Lyriker und Prosaautor, der Essayist und Dramatiker Klaus Merz über viele Jahre mit stiller Energie und grosser Kunstfertigkeit entwickelt hat. Er ist längst unverwechselbar. Es gibt ihn tatsächlich, den «Merz-Ton».
(Martin Zingg, NZZ)

Wir freuen uns ausserordentlich, dass Klaus Merz im Rahmen des Literaturfestivals "Zürich liest 2018" in unserer Buchhandlung lesen wird.


Signierstunde und Apéro nach der Lesung


Eintritt: CHF 20.00 / 15.00

Vorverkauf: starticket

 

Ebenfalls erhältlich:

© by Haymon Verlag

Klaus Merz, geboren 1945 in Aarau, lebt in Unterkulm/Schweiz. Nach dem Sekundarlehrerdiplom unterrichtete Merz, unterbrochen durch längere Auslandsaufenthalte, als Lehrbeauftragter für Sprache und Kultur an einer Höheren Fachschule. 1967 debütierte er mit dem Gedichtband „Mit gesammelter Blindheit“. Seither hat er über zwanzig weitere Publikationen mit Gedichten, Erzählungen, kurzen Romanen und Essays, vor allem zu Bildender Kunst, publiziert; daneben hat er auch Hörspiele, TV-Drehbücher, Theaterarbeiten und Kinderbücher verfasst. Seit 1994 erscheinen seine Werke vorwiegend im Innsbrucker Haymon Verlag, die Buchcovers sind von Heinz Egger gestaltet. Seine Werke sind in viele Sprachen übersetzt worden.

Klaus Merz: Werkausgabe in sieben Bänden (2016)
2352 Seiten, gebunden im Schuber
Haymon Verlag
9783852186641
CHF 195.00
alle Bände sind auch einzeln erhältlich!

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS