Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Ludwig Hasler:
Des Pudels Fell

Neue Verführungen zum Denken

Montag, 23. August 2010
19.30 Uhr

in der Katakombe

Buchvernissage mit Lesung

Ludwig Hasler liest aus "Des Pudels Fell - Neue Verführung zum Denken"

Der "neue Hasler" ("Des Pudels Fell") versammelt Essays und Texte des bekannten Schweizer Publizisten und Philosophen aus den letzten Jahren. Ludwig Hasler zielt nicht auf den Kern, er interessiert sich für die Erscheinung - und entdeckt die praktische Intelligenz der Sinne: im Auge der Lehrerin, in der ärztlichen Kunst, im Führungsstil des Managers, im Erfolg des iPhone, im Wirken von Eliten, im Gelingen von Bildung.

Ludwig Haslers Texte sind heitere "Betriebsstörungen", ein Plädoyer, eine Anleitung für mehr Kultur, mehr Sinnlichkeit, mehr (Lebens)Freude.

"Des Pudels Fell" erscheint Mitte August 2010 im HUBER VERLAG, FRAUENFELD.
 
Apéro und Signierung nach der Lesung

Eintritt frei.

Platzreservation erbeten.

Ludwig Hasler, 1944, studierte Philosophie und Physik und führt ein journalistisch-akademisches Doppelleben. Als Philosoph lehrte er an den Universitäten Bern, Zürich, St. Gallen. Als Journalist arbeitete er bis 2001 bei »Die Weltwoche«. Seither lebt er als Autor und Referent. Bücher: »Die Erotik der Tapete. Verführung zum Denken« (2005), »Des Pudels Fell« (2010).

Ludwig Hasler: Des Pudels Fell. Neue Verführung zum Denken.978-3-7193-1563-4
180 Seiten, gebunden
Huber Verlag, Frauenfeld.
978-3-7193-1563-4
CHF 34.90

VERGRIFFEN

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS