Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Clemens J. Setz:
Der Trost runder Dinge. Erzählungen

Tipp von Tommy Egger

Ein elsässischer Soldat im Ersten Weltkrieg entdeckt am Nachthimmel das Sternbild des Großen Burschen, das so schauderhaft ist, dass er niemandem davon erzählen kann. Ein junger Mann, der sich in die blinde Anja verliebt hat, muss feststellen, dass ihr Apartment von oben bis unten mit Beschimpfungen bekritzelt ist. Marcel, sechzehn Jahre alt, hinterlässt auf der Toilettenwand eines Erotiklokals seine Handynummer und den Namen Suzy. Familie Scheuch bekommt eines Tages Besuch von einem Herrn Ulrichsdorfer, der vorgibt, in ihrem Haus aufgewachsen zu sein, und einen Elektroschocker unter seinem geliehenen Anzugjackett verbirgt.

"So viel Raffinement, so viel Mikro-Psychologie und so viel Ambivalenz auf so knappem Raum – das macht dem Grazer Erzähler Clemens Setz so leicht niemand nach." (Martin Krumbholz, Deutschlandfunk Kultur)

 

Clemens J. Setz hielt dieses Jahr die Eröffnungsrede zum Ingeborg Bachmann-Preis in Klagenfut. Der Titel: „KAYFABE UND LITERATUR“. Hier können Sie die Rede nachlesen:

Ebenfalls erhältlich:

Clemens J. Setz: Der Trost runder Dinge. Erzählungen
320 Seiten, gebunden
Suhrkamp
978-3-518-42852-8
CHF 33.90

e-book: Download hier

 

© by Vera Katzenberger
FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS