Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Jutta Person:
Korallen - ein Portrait

Tipp von Tommy Egger

Erst im 18. Jahrhundert wurde entdeckt“, so erklärt Jutta Person, „dass es sich bei den Korallen um Tiere handelt“. Man schrieb ihnen magische Eigenschaften zu und begehrte sie als Sammlerobjekte. In der Renaissance seien Korallen ein „Must-have“ in den Wunderkammern und später in den Naturaliensammlungen der Forscher gewesen."

"In der Literatur tauchen sie auch auf, zum Beispiel bei Shakespeare, aber auch bei Jules Verne, Josef Roth oder Silvia Plath. In der bildkünstlerischen und religiösen Ikonografie hatten sie ihren Platz als schützende Schmuckstücke vor dem „bösen Blick“. Ihre Blütezeit in der Soziologie und Philosophie erlebten Korallen im 19. Jahrhundert, als  man sie mit den Arbeitermassen verglich und als „Sozialisten des Meeres“ bezeichnete. „Man hat den Korallen unterstellt“, so Jutta Person, „dass bei ihnen eine Art natürlicher Sozialismus stattfindet, weil diese Polypen so kooperieren, weil sie gemeinsame Mägen haben, weil die eben ohne Kopf und Krone auskommen und so eine Vielheit sind, die sich organisiert ohne hierarchisches Prinzip.“ Und so wundert es nicht, dass die Korallen auch in Karl Marx‘ „Kapital“ beschrieben werden als „antikapitalistische Helden“.

Ebenfalls erhältlich:

Jutta Person: Korallen - ein Portrait
192 Seiten, gebunden
Reihe NATURKUNDEN
Matthes & Seitz
9783957576972
CHF 26.90

Jutta Person ist Journalistin und Kulturwissenschaftlerin. Sie wurde 1971 in Südbaden geboren und lebt in Berlin. Sie studierte Germanistik, Italianistik und Philosophie in Köln und Italien und promovierte mit einer Arbeit zur Geschichte der Physiognomik im 19. Jahrhundert. Sie schreibt für die Süddeutsche Zeitung, für Literaturen, Die Zeit und das Philosophie Magazin. Von 2004 bis 2007 war sie Redakteurin bei Literaturen, seit Oktober 2011 betreut sie das Ressort Bücher beim Philosophie Magazin. 2012 war sie Mitglied in der Jury des Deutschen Buchpreises.

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS