Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Weltlesebühne:
Yla von Dach

Die Brückenschlägerin

Montag, 18. November 2019
19.30 Uhr

Katakombe

Gespräch mit Lesung

Die Schriftstellerin und Übersetzerin Yla von Dach spricht mit Sabine Graf über Ihre Arbeit.
Der Schauspieler Yves Raeber liest Textpassagen.


Yla von Dach
pendelt seit dreissig Jahren zwischen Biel und Paris und zählt zu den produktivsten Übersetzerinnen mit Schwerpunkt Schweizer Literatur. Vor Kurzem hat sie für den Verlag Die Brotsuppe Biel den dialektal eingefärbten Roman "Nebelstreif" von J. P. Rochat sowie "Louis Soutter, sehr wahrscheinlich" von Michel Layaz übersetzt, einen geschliffenen Roman über das Leben eines Art-Brut-Malers.

2018 erhielt Yla von Dach vom Bundesamt für Kultur den Spezialpreis Übersetzung.

Die unermüdliche Brückenschlägerin weiss viel über das Pendeln zwischen den Sprachen zu erzählen und hat ein Händchen auch für heimlifeisse Knacknüsse.


Apéro nach dem Gespräch

Eintritt: CHF 20.00/15.00

Platzreservation Buchhandlung im Volkshaus:
info@volkshausbuch.ch oder T 044 241 42 32

Eine Veranstaltung der Weltlesebühne, des Übersetzerhauses Looren und der Buchhandlung im Volkshaus.
Gefördert von Pro Helvetia, ProLitteris und der Stadt Zürich.

© by Ladina Bischof

Yla Margrit von Dach, geb. in Lyss (BE) war nach Abschluss des Lehrer*innenseminars Bern als Journalistin tätig. Sie besuchte die Schule für Angewandte Linguistik in Zürich. Es folgten Aufenthalte in Bern, Paris und Biel. 1980 nahm sie am Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt teil. Die Autorin lebt heute in Paris und Biel.

Sabine Graf studierte Germanistik und Romanistik, war Fachspezialistin Literatur bei der Pro Helvetia und ist zurzeit Leiterin des Literaturhauses Zentralschweiz in Stans.

Yves Raeber ist zweisprachiger Schauspieler, Sprecher und Übersetzer.

J.P. Rochat: Nebelstreif (dt.Brotsuppe)J.P. Rochat: Nebelstreif (dt.Brotsuppe)
Michel Layaz: Louis Soutter, probablement (frz. ed.Zoé)Michel Layaz: Louis Soutter, probablement (frz. ed.Zoé)
FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS