Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Paul Parin im Gespräch: Zurück aus Afrika.
Die ethnopsychoanalytische Erweiterung der Psychoanalyse.

Schriften 1975-1982 - Werkausgabe Band 7

Montag, 26. Oktober 2020
19.30 Uhr

Volkshaus Blauer Saal

Eintritt CHF 20.00

Anmeldung mit vollständiger Adressangabe (inkl. Telefon) ist unbedingt erforderlich infolge der Corona-Schutzmassnahmen (sehr beschränkte Platzzahl!) und ist nur möglich über: info@volkshausbuch.ch

Johannes und Michael Reichmayr im Gespräch mit Thomas Kurz über Paul Parin: Zurück aus Afrika (Werkausgabe Band 7)

Thomas Kurz spricht mit den Herausgebern Johannes und Michael Reichmayr über den kürzlich erschienen 7. Band der Werkausgabe Paul Parin.
Die ethnopsychoanalytischen Erfahrungen in Westafrika zwischen 1954 und 1971 eröffneten neue Einblicke in Zusammenhänge von Institutionen mit unbewussten Prozessen. In diesem Band, der die Schriften zwischen 1975 und 1982 umfasst, werden diese Einsichten für die Erweiterung und Vertiefung der Psychoanalyse in der eigenen Kultur und Gesellschaft fruchtbar gemacht. Die ethnopsychoanalytisch vertiefte Psychoanalyse sieht innere Konflikte im Zusammenhang mit gesellschaftlichen Zuständen und historischen Prozessen.

Johannes Reichmayr, Prof. Dr., Psychologe, Psychoanalytiker, Wissenschaftshistoriker. Lehr- und Forschungsschwerpunkte auf den Gebieten der Ethnopsychoanalyse und der Geschichte der psychoanalytischen Bewegung. Seit 2006 Leiter des Instituts für transkulturelle und historische Forschung an der Sigmund-Freud-Privatuniversität SFU Wien. Mitbegründer des Vereins «Studio und Archiv Paul Parin und Goldy Parin-Matthèy» an der SFU Wien. Herausgeber der Werkausgabe Paul Parin.

Michael Reichmayr, Dr. phil., Bibliothekar, Slawist. Forschungen und Publikationen zu deutsch-slowenischen Sprach- und Kulturkontakten.
Seit 2010 Bibliothekar und Archivar Nachlass Paul Parin und Goldy Parin-Matthèy an der SFU Wien. Herausgeber der Werkausgabe Paul Parin.

Ebenfalls erhältlich:

Paul Parin: Zurück aus Afrika - Die ethnopsychoanalytische Erweiterung der Psychoanalyse. Schriften 1975-1982 (Werkausgabe Band 7)
Umschlaggestaltung: Manù Hophan
577 Seiten, englische Broschur
Mandelbaum Verlag
9783854768623
CHF 38.90

 

© Christian Mathis

Paul Parin (1916–2009) studierte Medizin in Graz, Zagreb und Zürich, wo er 1943 promovierte. 1958 war er Mitbegründer des Psychoanalytischen Seminars Zürich. Gemeinsam mit Goldy Parin-Matthèy und Fritz Morgenthaler zählt Parin zu den BegründerInnen der Ethnopsychoanalyse. Von 1954 bis in die 1970er Jahre unternahmen sie Forschungsreisen nach Westafrika.

Kurzbiographie Paul Parins (by psyalpha)

Das ist eine Veranstaltung in unserer Reihe "Psychoanalytische Literatur im Gespräch", organisiert von Thomas Merki, Dani Meili und der Buchhandlung im Volkshaus.

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS