Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich, Tel: 044 241 42 32, Mo: 12-19 Uhr, Di-Do: 10-19 Uhr, Fr: 9-19 Uhr, Sa: 10-17 Uhr

Herbst-Neuerscheinung 2020:
Ulrich Weber - Friedrich Dürrenmatt

Eine Biographie

Empfehlung der Buchhandlung im Volkshaus:

Ulrich Weber erzählt vom kometenhaften Aufstieg des Pfarrerssohns aus dem Emmental zum weltberühmten Autor mit Millionenauflagen und von den vielen kleinen und großen Brüchen in seinem Leben, die ihn zwangen, sich immer wieder neu zu erfinden. Bislang unzugängliche Dokumente erlauben einen ganz neuen Blick auf den privaten Dürrenmatt.

 

Starke «Stoffe»
Besondere Aufmerksamkeit widmet Weber der «autobiographischen Wende», die um 1977 in Dürrenmatts Schreiben eintritt. Seine Ausführungen zu den «Stoffen» zählen zu den stärksten Kapiteln seines Buchs. Er zitiert dabei Dürrenmatts Mahnung, das Geschriebene für kostbare, nicht für bare Münze zu nehmen, und zeigt, wie das Werk eine ganz neue Form der Autofiktion schuf.

Für den Dezember 2020 ist eine fünfbändige textgenetische Edition des «Stoffe»-Projekts angekündigt, herausgegeben von Ulrich Probst und Ulrich Weber. Auf dieser Grundlage wird die Rezeption des Spätwerks auf einer ganz neuen Ebene beginnen können. Wir sind noch lange nicht fertig mit Dürrenmatt.
(Manfred Papst, NaS)

 

Ulrich Weber: Friedrich Dürrenmatt - Eine Biographie
752 Seiten, gebunden
Diogenes Verlag
9783257071009
CHF 37.00

e-book - Download hier.

© by Ulrich Weber

 

Ulrich Weber, geboren 1961, Kurator des Dürrenmatt- Nachlasses im Schweizerischen Literaturarchiv in Bern, hat Lehraufträge an verschiedenen Schweizer Universitäten wahrgenommen.

 

FEINHEIT Grafik Zürich – CI/CD, Webdesign, Flash, Webshop, XHTML/CSS